Home
Klangschalenmassage
 
Klangschalen sind im östlichen Kulturbereich wie Japan, China, Thailand und dem Himalajagebiet beheimatet. Sie ähneln Glocken, die von außen angeschlagen werden. Die Existenz von Klang-
schalen lässt sich sicher so weit zurückverfolgen, wie Metalle von Menschen verarbeitet werden. Die vor etwa 5000 Jahren in Indien entstandene vedische Heilkunst beruht in der Hauptsache auf der Wirkung von Klängen. Veden sind die ältesten heiligen Texte Indiens. Sie wurden vor 3000 bis 5000 Jahren geschrieben und beinhalten Schriften mit literarischen Formeln, Hymnen und medizinische Texte. Hier liegen die Ursprünge des Heilens mit Klang. Noch heute hat die heilende Kraft der Klänge in Indien einen so hohen Stellenwert, dass sie auf der Hinduuniversität in Varanasi einen breiten Raum in der Lehre einnimmt. Klangschalen werden aus 12 traditionellen Metallen und einem Stück alte Klangschale in Handarbeit hergestellt.
 
Es gibt Klangschalen in verschiedenen Größen. Sie werden auf den Körper aufgelegt. Schlägt man sie an entsteht ein wunderschöner Klang der aus der Schale in den Körper fließt. Wie leichte Wellen auf der Wasseroberfläche wandern die Schwingungen bei einer Klangmassage durch den Körper. Ein Gefühl von tiefer Entspannung entsteht. Blockaden werden somit gelöst. Wie ein Instrument das regelmäßig neu gestimmt werden muss, wird auch Ihr Körper bei einer Klangmassage wieder in die richtige Schwingung gebracht.
 
Zu fast jeder Behandlung können die Klangschalen eingesetzt werden.
Erleben Sie es und die Wirkung wird für sich sprechen!
 
erstellt: Wellnessinstitut "balance"
Impressum / Datenschutz